So wählen Sie die richtige Maske

Es gibt genügend Anhaltspunkte dafür, dass wir das Virus zu diesem Zeitpunkt viel besser unter Kontrolle hätten, wenn wir alle seit Beginn der Pandemie Masken getragen hätten. Möglicherweise haben Sie jedoch festgestellt, dass nicht alle Masken gleichermaßen funktionieren. Sind einige Masken anderen überlegen? Kurz gesagt, ja. Darum sollten Sie einige Dinge berücksichtigen, bevor Sie sich eine Schutzmasken kaufen.

Lassen Sie uns die Masken zurückziehen und einen Blick auf die Dinge werfen, die Sie wissen müssen.

Warum eine Maske tragen? Viele Studien zeigen nun, dass das schlimmste Coronavirus inzwischen vorbei wäre, wenn wir von Anfang an fleißig gewesen wären und alle sie getragen hätten. Aber im Nachhinein ist man ja immer schlauer. Diese Devise gilt im Grunde unser ganzes Jahr!

Wenn Sie im Gesundheitswesen arbeiten, zugrunde liegende Gesundheitsprobleme haben, älter sind oder positiv auf Coronavirus getestet wurden, tragen Sie immer und unbedingt eine medizinische Maske.

Wenn Sie gesund sind und wir wissen, dass dies eine schwierige Definition für das Coronavirus ist, tragen Sie eine Stoffmaske über Mund und Nase. Es ist erstaunlich, wie viele Menschen ihre Nasen außerhalb der Maske lassen, was sie unbrauchbar macht.

Die besten medizinischen Masken sind die N95 und N99 in den USA und FFP 2 und FFP 3 Masken, wie Sie nach den Standards in der europäischen Union bezeichnet werden. Wie der Name schon sagt, bieten sie einen Schutz von 95 bis 99 Prozent, basierend auf der Exposition in einem stark kontaminierten Gebiet. Ebenfalls einen sehr guten und sicheren Schutz bietet die Einweg-Operationsmaske, und Sie sehen sie überall, wenn Sie unterwegs sind. Und sie sind eine sehr gute Wahl, sie wirken etwa dreimal effektiver als selbstgemachte Masken.

“Hybrid” -Stoffmasken, die eine Mischung aus Schichten und Materialien wie Baumwolle und Seide oder Flanell oder Chiffon enthalten, scheinen einen ziemlich guten Schutz vor den kleineren Viruspartikeln zu bieten – und tatsächlich drei Schichten aus Baumwolle oder Chiffon sind vielleicht sogar so gut wie eine medizinische Maske!

Anscheinend bieten Staubsaugerbeutel auch einen guten Schutz. Davon sind viele User im Netz überzeugt. Selbstgemachte Filter können das Einatmen mit der Maske tatsächlich erschweren.

Anstatt sich darauf zu konzentrieren, ob eine Maske einen Filter hat oder nicht, stellen Sie sicher, dass die Maske aus mehreren Stofflagen besteht, fest auf dem Gesicht sitzt und Nase und Mund vollständig bedeckt.

Und was ist besser als nichts? Nun, ein Schal, ein Kopftuch oder das Aufreißen eines T-Shirts aus Baumwolle können dazu beitragen, die Exposition um fast 50 Prozent zu reduzieren. Es mag cool aussehen, ist aber nicht die sicherste Wahl.

Und Sicherheit ist das, worauf wir im Moment den größten wert legen sollten. Dann können wir uns und unsere Umgebung effektiv vor einer Ansteckung mit dem Corona schützen.

Die Beste Coronavirus Gesichtsmaske
Für die durchschnittliche Person, die nicht mit Patienten im Gesundheitswesen arbeitet, ist eine Stoff-Gesichtsbedeckung die beste Maske für das Coronavirus. Hier sind einige der Gründe warum:

Sie können leicht mit Zubehör zu Hause hergestellt oder gekauft werden.

Sie können wiederholt mit regelmäßigem Waschen zwischen dem Tragen verwendet werden.

Sie sind nicht gefährdet, gefälschte, unwirksame Masken zu kaufen.

Sie sind keine knappe Ressource, die von Mitarbeitern des Gesundheitswesens benötigt wird.

Das Maske Tragen ist ein wichtiger Bestandteil der Prävention von Coronavirus-Infektionen. Denken Sie jedoch immer daran, dass der beste Schutz gegen das Virus ausreichend Abstand ist.

Während Gesichtsmasken wichtig sind, wenn Sie sich im öffentlichen Raum befinden oder wenn Sie sich um jemanden kümmern, der krank ist, ist es am besten, wenn möglich zu Hause zu bleiben und strategisch zu entscheiden, wann Sie ausgehen möchten.